Senf-Eier mit Kartoffel-Möhren-Stampf


Zutaten:

500 g Möhren
500 g Kartoffeln
750 ml Gemüsebrühe
25 g Butter
25 g Mehl
250 ml Milch
3 EL Senf
½ TL Zucker
Salz, Pfeffer
50 g Rauke
4 Eier
ger. Muskatnuss

Zubereitung:

Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und halbieren. Möhren und Kartoffeln in 500 ml Brühe aufkochen und bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen Fett in einem Topf schmelzen, mit Mehl bestäuben, anschwitzen, nach und nach mit 250 ml Brühe und Milch ablöschen und unter Rühren aufkochen. Senf unterrühren. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Warm halten.

Rauke waschen, trocken schütteln und bis auf einige Blätter zum Garnieren fein schneiden. Eier in kochendem Wasser etwa acht Minuten garen, abgießen, abschrecken und Schale abziehen. Kartoffeln und Möhren abgießen, Brühe dabei auffangen und 200 ml abmessen.

Kartoffel-Möhrenmischung mit einem Kartoffelstampfer grob zerstampfen und die abgemessene Brühe dabei abgießen. Mit Salz und Muskat abschmecken. Feingeschnittene Rauke unter die Soße ziehen.

Möhren-Kartoffel-Stampf, Soße und je ein halbiertes Ei mit Pfeffer bestreut und Rauke garniert auf Tellern anrichten.

Tipps von SWR4 Kochexpertin Eva Eppard

Typisch für die Deutsche Küche ist auch Sauerkraut. Das kann man selbst machen. Dazu Weißkohl fein hobeln, mit Salz vermischen, fest in ein Tongefäß. Mit einem Stein beschweren, abdecken und in einem dunklen, kühlen Raum reifen lassen.

Dann abwaschen, in Wein mit Lorbeerblättern, Pfefferkörnern und Wacholderbeeren aufkochen.